FANDOM


Die Elektrolokomotiven der Baureihe Siemens ES64U4, eingesetzt als Baureihe 1216 der ÖBB
ÖBB1216

1216 mit Güterzug

sind Mehrsystem-Drehstrom-Universallokomotiven, die auf der Technik der Siemens-EuroSprinter-Typenfamilie basieren. Seit 2006 werden die Loks im grenzüberschreitenden Planverkehr eingesetzt. Die ÖBB besitzt 50 Lokomotiven. (Rollout war am 31. März 2005 im Siemens-Werk München)


TechnikBearbeiten

Die Lok entspricht vom elektrischen und elektronischen Teil zwar weitgehend der Siemens ES64F4, sieht von außen aber weitgehend wie eine ÖBB 1116 aus, jedoch mit einigen Detailänderungen:

  • Der Wagenkasten ist um 300 mm länger
  • Vier konventionelle Türen, statt zwei + Notausstiege, um die Innenausstattung der ES64F4 übernehmen zu können.
  • Verkleidung der Dachaufbauten, welche (parallel zur ES64F4) wesentlich umfangreicher sind

gegenüber 1116 abgesenkter Dachmittelteil, um in das Umgrenzungsprofil UIC 505 zu passen das dritte Spitzenlicht befindet sich jetzt über dem Frontfenster

  • LED-Beleuchtung wie bei 189 / ES64F4
  • Griffstange für den Rangierer bis zu den Ecken gezogen
  • Um Gewicht zu sparen, wurde die Masse des Trafos um 2,5 Tonnen vermindert. Deshalb ist die maximale Leistung der Lok etwas kleiner als der der Vorgängerbaureihe: Dauerleistung 6 MW, Stundenleistung 6.4 MW.


ÖBB Baureihe 1216Bearbeiten

ÖBB 1216

ÖBB 1216 im Linzer Hauptbahnhof

Oktober 2003 verwandelte die ÖBB die Bestellung für die letzten 68 Loks der Baureihe 1116 in eine Bestellung für 50 weiterentwickelte Lokomotiven, die als Dreisystemloks auch unter 3 kV Gleichstrom fahren können.

Geplante Einsatzgebiete der ÖBB Lokomotiven sind die Nachbarländer Österreichs, insbesondere Italien und Slowenien.

Die ersten Lokomotiven wurden dafür mit folgenden länderspezifischen Paketen ausgerüstet:

1216 001-025 als Variante A für Österreich, Deutschland, Italien und Schweiz 1216 141-150 als Variante B für Österreich, Deutschland und Slowenien 1216 226-240 als Variante C für Österreich, Deutschland, Tschechien und die Slowakei Wegen Verzögerungen bei der Streckenzulassung in Tschechien und die Slowakei wurden 1216 227-231 in Slowenien-tauglichen Einheiten (Variante B) umgebaut und im April 2007 in ÖBB 1216 127-131 umgezeichnet. Ebenfalls im April 2007 wurde ÖBB 1216 232 für 200 km/h Zulassungsfahrten in Italien in 1216 032 umgebaut.


Fahrzeug Bearbeiten

Nummerierung: bei Auslieferung:
ÖBB 1216 001–025, 1216 141-150, 1216 226-240
ab April 2007:ÖBB 1216 001–025, 032; 1216 127-131, 141-150; 1216 226, 233-240
Anzahl: 50
Hersteller: Siemens
Baujahr(e): 2005–2008
Achsformel: Bo'Bo'
Spurweite: 1.435 mm
Länge über Puffer: 19.580 mm
Drehgestellachsstand: 3.000 mm
Leermasse: 87 t
Radsatzfahrmasse: 21,8 t
Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h
Stundenleistung: 6.400 kW
Dauerleistung: 6.000 kW
Anfahrzugkraft: 300 kN
Leistungskennziffer: 73,6 kW/t
Stromsystem: 15 kV, 16,7 Hz AC
25 kV/50 Hz AC
3 kV DC 1,5 kV DC
Anzahl der Fahrmotoren: 4
Antrieb: Kardan-Hohlwellen-Antrieb
Lokbremse: Elektropneumatisch
Zugbremse: Elektronischer Regler, pneumatische Rückfallebene
Zugsicherung: Sifa, PZB 90, LZB
Steuerung: Sibas 32, K-MICRO compact


Siehe auchBearbeiten

Vorlage:Quelle Wikipedia

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.