FANDOM


Die Wiener Linien GmbH & Co KG (kurz WL, ursprünglich Wiener Stadtwerke-Verkehrsbetriebe) sind der städtische Verkehrsbetrieb der Bundeshauptstadt Wien und Bestandteil der Wiener Stadtwerke Holding AG.

Streckennetz (2007)Bearbeiten

Die Linienlänge ist jene Gesamtlänge, die sich ergibt, wenn man die Streckenlänge jeder Verkehrslinie addiert – benutzen also mehrere Straßenbahnlinien denselben Gleisabschnitt, so werden sie dennoch addiert. Die Betriebslänge gibt hingegen die Länge des gesamten fahrplanmäßig genutzten Gleisnetzes an, also ohne Mehrfachzählungen.

Während die U-Bahn-Passagierzahlen stark steigen und am Netzausbau gearbeitet wird, gehen die Fahrgastzahlen bei der Straßenbahn leicht zurück und auch die Linienlänge hat im Vergleich zu den letzten Jahren um mehrere Kilometer abgenommen (statt 231,4 im Jahr 2004 nun 227,3 km). Neben dem U-Bahnnetz wird vor allem das Busnetz in die Peripherie der Stadt stark ausgebaut.

5 U-Bahnlinien mit 65,1 Kilometer Linienlänge (65,7 km Betriebslänge, 69,3 km Baulänge, 201,3 km Gesamtgleislänge) und 476,7 Millionen Passagieren (rund 50 Millionen mehr als 2004) 28 Straßenbahnlinien mit 227,3 Kilometer Linienlänge (179 km Betriebslänge, 181 km Baulänge) und 200,4 Millionen Passagieren (rund 7 Millionen weniger als 2004) 42 Tages-Buslinien, 25 Nachtbuslinien und 12 Anrufsammeltaxi-Linien auf den Tagbuslinien gleichender oder ähnelnder Streckenführung mit insgesamt 669,1 Kilometer Linienlänge und 116 Millionen Passagieren (knapp 5 Millionen mehr als 2004) Zusätzlich werden weitere Buslinien von Subunternehmern betrieben, welche auch eigene Linien in und um Wien betreiben.

Die meisten Tages-Linien verkehren ca. von 5:00 bis 0:30 Uhr. Zur Stoßzeit sind viele Linien im Zwei- bis Fünf-Minuten-Intervall unterwegs, in den Abendstunden verkehrt die U-Bahn im 7,5-Minuten-Intervall, Straßenbahn- und Buslinien im Zehn- oder 15-Minuten-Takt. In der Zeit von 0:30 bis 5:00 Uhr verkehren die Nachtbuslinien im 15- bis 30-Minuten-Abstand.

Tariflich sind die Wiener Linien integriert in den Verkehrsverbund Ost-Region (VOR). Das Netz der Wiener Linien liegt zur Gänze in dessen Kernzone (Zone 100).

U-Bahn WienBearbeiten

U-BahnWien

Der V-Wagen der Wiener U-Bahn

WienU6

Der T1 Wagen auf der Linie U6

Die Wiener U-Bahn existiert unter dieser Bezeichnung seit 1976, als eine Strecke der Wiener Stadtbahn für den U-Bahn-Verkehr adaptiert wurde und als U4 in Betrieb ging. Weitere vier Linien folgten, welche in verschiedenen Ausbaustufen bereits mehrmals verlängert wurden und nach wie vor werden.

Das Wiener U-Bahn-Netz besteht zurzeit aus fünf U-Bahn-Linien (U1–U4 und U6), ist 69,5 Kilometer lang und verfügt über 84 Stationen, davon neun Umsteigestationen zwischen zwei sowie eine zwischen drei Linien. Die U-Bahn verkehrt von ca. 5 Uhr bis etwa 0.30 Uhr. Tagsüber wird im Zwei- bis Fünf-Minuten-Takt gefahren, nach ca. 20 Uhr alle sieben bis acht Minuten. Außer in der Nacht von Silvester auf Neujahr gibt es keinen durchgängigen Nachtbetrieb; als Ersatz verkehren im 30-Minuten-Takt die Nachtbusse der NightLine. Zu speziellen Anlässen, wie etwa dem jährlichen Donauinselfest, werden die Betriebszeiten verlängert.

Jede U-Bahn-Linie hat eine eigene Kennfarbe, in der auch viele Stationsbauwerke gestaltet sind. Neben der Farbe hat jede Linie ihre eigenen charakteristischen Gestaltungselemente, so sind etwa bei der U3 viele Stationen künstlerisch gestaltet (z. B. die Station Schweglerstraße) oder geben Hinweise auf die Geschichte der Umgebung, während die U6 und (teilweise) die U4 durch die originalgetreu erhaltenen Otto-Wagner-Stationen geprägt sind.

LinienBearbeiten

  • U1 Reumannplatz–Leopoldau
  • U2 Stadion–Karlsplatz
  • U3 Ottakring–Simmering
  • U4 Hütteldorf–Heiligenstadt
  • U6 Siebenhirten–Floridsdorf


Straßenbahn WienBearbeiten

WienE1

Wiener Straßenbahnwagen E1 bei der Hst.Schottentor

Die Wiener Straßenbahn hat ihren Ursprung in einer ab 1865 betrieben Pferdetramwaylinie. 1872 wurde die Neue Wiener Tramwaygesellschaft gegründet, die ein Netz in den Vororten aufbaute. 1897 wurde die Elektrifizierung begonnen. Der Ausbau des Straßenbahnnetzes erreichte ihren Höhepunkt in der Zwischenkriegszeit.

Betreiber der Wiener Straßenbahn sind die städtischen Wiener Linien. Die Spurweite beträgt wie auch bei der Eisen- und U-Bahn 1.435 Millimeter (Normalspur). Die Spannungsversorgung erfolgt über 600 V Gleichstrom Oberleitungen. 2007 verzeichnete die Wiener Straßenbahn bei einer leicht auf 227,3 Kilometer gesunkenen Linienlänge 200,4 Millionen Passagiere. Die Betriebslänge beträgt 179 Kilometer, die Baulänge 181 Kilometer.

Viennaringtram

Die Vienna Ring Tram

U-StraßenbahnBearbeiten

In den 1960er-Jahren wurden zwei Straßenbahnabschnitte als USTRABA in den Untergrund verlegt. Der Abschnitt am Süd-Gürtel wird bis heute von den Linien 1, 6, 18, 62 und der Lokalbahn Wien–Baden befahren. Der Abschnitt an der Zweierlinie wurde 1980 zur U-Bahnstrecke umgebaut und wird seither von der U2 befahren.

WienULFB

Der Wiener ULF B

LinienBearbeiten

  • Vienna-Ring-Tram (VRT): Schwedenplatz-Schwedenplatz
  • D Südbahnhof-Beethovengang
  • O Praterstern-Raxstraße
  • 1 Stefan Fadinger Platz-Prater Hauptallee
  • 2 Ottakring,Erdbrustgasse-Friedrichs Engels Platz
  • 5 Praterstern-Westbahnhof
  • 6 Burggasse Stadthalle-Zentralfriedhof Tor.3
  • 9 Wallrißstraße-Gersthof-Elterleinplatz-Thaliastraße-Westbahnhof
  • 10 Dornbach-Hietzing
  • 18 Burggasse Stadthalle-Schlachthausgasse
  • 26 Edmund Hawranek Straße-Oberndorfstraße
  • 30 Stammersdorf-Floridsdorf
  • 31 Stammersdorf-Schottenring
  • 33 Friedrichs Engel Platz-Josefstädterstraße
  • 37 Hohe Warte-Schottentor
  • 38 Grinzing-Schottentor
  • 40 Gersthof,Herbeckstraße-Schottentor
  • 41 Pötzleinsdorf-Schottentor
  • 42 Antonigasse-Schottentor
  • 43 Neuwaldegg-Schottentor
  • 44 Dornbach,Güpferlingstraße-Schottentor
  • 46 Joachimsthaler Platz-Dr.Karl Renner Ring
  • 49 Hütteldorf-Dr.Karl Renner Ring
  • 52 Baumgarten-Westbahnhof
  • 58 Unter St.Veit,Hummelgasse-Westbahnhof
  • 60 Hietzing-Rodaun
  • 62 Oper-Lainz
  • 67 Otto Probst Platz-Reumannplatz-Kulturzentrum Oberlaa
  • 71 Zinnergasse,Kaiserebersdorfer Straße-Schwarzenbergplatz

Bus WienBearbeiten

WienBus

Wiener Bus auf der Linie 1A

Der Großteil der Wiener Stadtbusse wird von den Wiener Linien betrieben. Einige Linien betreiben private Busunternehmen wie Dr. Richard, Pletter oder die Wiener Lokalbahnen. Die Linien werden mit einer 1- bis 3-stelligen Zahl und einem A oder B gekennzeichnet. A-Linien kennzeichnen Autobusse die von den Wiener Linien selbst, oder von privaten Unternehmen im Auftrag der Wiener Linien betrieben werden. B-Linien werden gänzlich von privaten Unternehmen betrieben, bilden jedoch eine Tarifgemeinschaft mit den Wiener Linien. Die Zahlen in den Linienbezeichnungen orientieren sich generell am System der Wiener Straßenbahn, was in der Frühzeit des Autobusbetriebes nicht der Fall war.

LinienBearbeiten

  • 1a Stephansplatz-Schottentor
  • 2a Neubaugasse-Schwedenplatz/Graben,Petersplatz
  • 3a Schottenring-Schwarzenbergplatz
  • 4a Wittelsbachstraße-Karlsplatz
  • 5a Griegstraße/Gaußplatz/Traisengasse-Nestroyplatz
  • 7a Dörfelstraße-Reumannplatz
  • 7b Philliadelphiabrücke-Business Park Vienna
  • 8a Orf Zentrum Küniglberg-Dörfelstraße
  • 9a Meidling Hauptstraße-Philiadelphiabrücke
  • 10a Niederhofstraße-Heiligenstadt
  • 11a Krieau-Heiligenstadt
  • 12a Posingerstraße-Eichenstraße
  • 13a Skodagasse-Südbahnhof
  • 14a Neubaugasse-Reumannplatz
  • 15a Meidling Hauptstadt-Grillgasse,Enkplatz
  • 16a Kolpingstraße-Hetzendorf
  • 17a Wienerfeld-Unterlaa Stadtgrenze
  • 19a Alaudagasse-Alaudagasse
  • 20b Kaisermühlen-Neue Donau-(VIC-Floridsdorf)
  • 23a Kagranerplatz-Hausfeldstraße
  • 24a Kagranerplatz-Breitenlee Schule/Invalidensiedlung/Neueßling
  • 25a Süsenbrunnerplatz-Rennbahnweg
  • 26a Kagran-Großenzersdorf
  • 27a Kagran-Erzherzog Karl Straße
  • 28a Floridsdorf-Großfeldsiedlung
  • 29a Floridsdorf-Großfeldsiedlung
  • 30a Freiheitsplatz-Siemensstraße
  • 31a Kagranerplatz-Jochenbergergasse
  • 32a Strebersdorf-Leopoldau Möllplatz
  • 33b Strebersdorf-Floridsdorf
  • 34a Amtshaus Muthgasse-Heiligenstadt
  • 35a Salmannsdorf-Spittelau
  • 35b Hütteldorf-Neustift am Walde
  • 36a Carabelligstraße-Bellgasse
  • 37a Engerthstraße,Traisengasse-Dänenstraße
  • 38a Leopoldsberg-Heiligenstadt
  • 39a Jägerstraße-Sievering
  • 40a Schottentor-Felix Dahn Straße
  • 41a Pötzleinsdorf-Neustifter Friedhof Tor 3.
  • 42b Hernals-Schafberghöhe
  • 43b Neuwaldegg-Cobenzl
  • 44b Hernals-Mitterberg
  • 45b Ottakring-Scheibenwiese
  • 46b Ottakring-Wilhelbminenberg-Ottakring
  • 47a Unter.St.Veit-Baumgartner Höhe
  • 48a Baumgartner Höhe-Dr.Karl.Renner Ring
  • 51a Hietzing-Ottakringer Bad
  • 53b Spohrstraße-Hütteldorf
  • 54b Ober St.Veit-Stock im Weg
  • 55b Ober St.Veit-Stock im Weg
  • 56b Hietzing-Atzgersdorf
  • 57a Burgring-Anschützgasse
  • 58b Hietzing-Atzgersdorfer Mauer
  • 59a Oper/Karlsplatz-Philadelphiabrücke
  • 60a Liesing-Alterlaa,Erlaaerstraße Schleife
  • 60b Lainzertor-Hermesstraße
  • 62a Dörfelstraße-Liesing
  • 63a Gesundheitszentrum Süd-Am Rosenhügel
  • 64a Hetzendorf-Liesing
  • 65a Reumannplatz-Inzersdorf
  • 66a Liesing-Reumannplatz
  • 67a Reumannplatz-Birostraße,Jochen Rindt Straße
  • 68a Reumannplatz-Kurpark Nordosteingang
  • 69a Südtirolerplatz-Simmering,Simmeringer Platz
  • 70a Reumannplatz-Inzersdorf Großmarkt
  • 72a Gasometer-Hasenleitengasse
  • 73a Simmering,Simmeringer Platz-Landwehrstraße
  • 74a Landstraße-St.Marx,Leberstraße
  • 76a Enkplatz,Grillgasse-Zinnergasse,Kaiserebersdorfer Straße/Kaiserebersdorf Münnichplatz
  • 77a Gärtnerstraße-Rennweg
  • 80a Taborstraße-Schlachthausgasse
  • 80b Krieau-Kaiserebersdorf Münnichplatz
  • 82a Stadion-Praterstern
  • 83a Arnikaweg-Wiedgasse
  • 84a Schlachthausgasse-Zachgasse
  • 90a Kaisermühlen VIC-Harrachgasse
  • 91a Kaisermühlen VIC-Ölhafen
  • 92a Kaisermühlen VIC-Siedlung Wulzendorf
  • 93a Kagran-Aspern
  • 94a Kagran-Erzherzog Karl Straße
  • 95b Erzherzog Karl Straße-Breitenleer Straße
  • 96b (Schillwasserweg)-Erzherzog Karl Straße-Pfalzgasse
  • 97a Oberndorfstraße-Hausfeldstraße-(Breienlee Schule)
  • 98a Hirschstetten Ort-Eßling Schule
  • 99b Eßling Schule-Schafflerhof-Eßling Schule/Eßling Schule-Wegmayersiedlung-Eßling Schule
  • 146b Ottakring-Wilhelmminenberg-Ottakring
  • 156b Hietzing-Atzgersdorf-Hietzing
  • 171 Kaiserebersdorf Münnichplatz-Schwechat Volksbank

NightlineBearbeiten

Die Wiener Linien betreiben zudem ein Netz an Nachtbussen, die so genannte NightLine Wien. Diese verkehren im 30 Minuten-Takt auf den wichtigsten Strecken.

LinienBearbeiten

  • N6 Enkplatz,Grillgasse-Handelskai
  • N20 Edmund Hawranek Platz-Am Heidjöchl,Hausfeldstraße
  • N25 Adolf Loos Gasse-Schwedenplatz
  • N26 Guntherstraße Stadtgrenze-Schwedenplatz
  • N29 Floridsdorf-Praterbrücke
  • N31 Stammersdorf-Schwedenplatz
  • N35 Salmannsdorf-Nußdorfer Straße
  • N36 Nußdorf-Schottentor
  • N38 Grinzing-Schottentor
  • N41 Pötzleinsdorf-Schottentor
  • N43 Neuwaldegg-Schottentor
  • N46 Psychiatrisches Krankenhaus-Kärtner Ring,Oper
  • N49 Hütteldorf/,Bujattigasse-Kärtner Ring,Oper
  • N50 Auhof-Kärtner Ring,Oper
  • N58 Unter St.Veit-Kärtner Ring,Oper
  • N60 Maurer Hauptplatz-Kärtner Ring,Oper
  • N62 Hermesstraße-Kärtner Ring,Oper
  • N64 Siebhirten-Handelskai
  • N66 Liesing-Kärtner Ring,Oper
  • N67 Oberlaaer Straße-Kärtner Ring,Oper
  • N71 Svetelskystraße-Skodagasse
  • N75 Gasometer-Kärtner Ring/Oper
  • N90 Kaisermühlen-Aspern,Siegesplatz

LinksBearbeiten

Wiener Linien


Vorlage:Quelle Wikipedia

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.